Aktuelles

Die Stiftung macht sich auf den Weg…

 

Nachdenken über die eigene Aufgabe, das Selbstverständnis, die Erarbeitung von Zielen imd Werten, das sind Aufgaben, die ein Unternehmen von innen heraus stärken und das Profil nach außen schärfen. Festgehalten werden diese handlungsleitenden Prinzipien in einem Leitbild. Die St. Elisabeth Stiftung hat sich auf den Weg gemacht, sich für die Zukunft fit zu machen. Unterstützt wurde die Stiftung in der Er- und Bearbeitung des Leitbildes, das den Leitsatz „Miteinander Füreinander“ konkretisiert durch Axel Hillbrink vom Wissenschaftlichen Institut für Beratung und Kommunikation in Paderborn. Der Leitsatz „Miteinander Füreinander“ prägt seit Jahren das Leben und Arbeiten in der Detmolder Stiftung mit ihren vielfältigen Arbeitsbereichen in der Kinder-, Jugend-, Familien- und Altenhilfe. Allen voran der Gedanke : Wie soll die Stiftung im Jahr 2022 aussehen?

Gesamten Artikel anzeigen (PDF)

Olympische Sommerspiele im Haus St. Elisabeth

Die Spiele sind offiziell eröffnet hieß es am Samstag, den 29. Juli im Haus St. Elisabeth, denn es wurde wieder in großer Runde gefeiert: das alljährliche Sommerfest stand an. Die Feier für die Bewohnerinnen und Bewohner sowie Familie, Freunde und Bekannte stand in diesem Jahr unter dem Motto „Olympia“ und so war das gesamte Haus detailreich dekoriert und geschmückt worden. Nach einem gemeinsamen Einstimmen und Stärken auf den jeweiligen Hausgemeinschaften bewegten sich alle Olympioniken gemeinsam in die Olympische Arena, die normalerweise von den Tagespflegegästen genutzt wird.

Nach einer offiziellen Begrüßung aller Anwesenden und der Übergabe der olympischen Fackel übernahm Theo Wedding die musikalische Gestaltung des Nachmittags und sorgte samt Gitarre und kleinen Anekdoten für fröhliche und ausgelassene Stimmung unter allen Anwesenden. Anschließend sorgten die verschiedenen Stationen für viel Spaß: Torwandschießen, Zielwerfen, Gewichtheben, Rätselraten zu sportlichen Größen, den Kontinenten oder der Rollatorführerschein. Der ein oder andere mag im hinteren Zimmer auch tierische Sportler angetroffen haben. Das Team des Hauses hatte sich so einiges einfallen lassen. Für den kleinen Hunger oder Durst zwischendurch sorgten die Schmankerlstation und die Saftbar mit vitaminreichen Snacks und Getränken.

Der Abend klang gemütlich bei einem leckeren Abendessen aus, bei dem noch gemeinsam das olympische Quiz gelöst wurde, in dem man viele interessante Hintergründe erfahren konnte. Das bunte Programm fand insgesamt großen Anklang und wird wohl noch lange in bester Erinnerung bleiben. Vielen Dank an Alle für diesen gemeinsamen Tag und dem Team des Hauses für die tolle Arbeit!

Sommerfest 2017 – School’ s Out Party

 

Am Freitag den 14. Juli 2017 feierten die Kinder und Jugendlichen der Stiftung mit ihren Betreuern und Betreuerinnen den Beginn der Sommerferien. Traditionell fand das Fest auf dem schönen, weitläufigen Gelände der Kinderwohngruppe am Bent in Hiddesen statt.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen gab es ein attraktives Spielangebot, das von den einzelnen Gruppen vorbereitet wurde. Die Kinder und Jugendlichen vergnügten sich  beim Fußball, Wikinger-Spiel, Kisten stapeln  und vieles mehr. Für alle ein schöner  Start in die Sommerferien.

Allen, die diesen Nachmittag tatkräftig vorbereitet und gestaltet haben, ein herzliches Dankeschön!

Gemeindefest 2017 – Wir waren dabei

Rund 100 Kinder unserer Stiftung nahmen mit ihren Betreuerinnen und Betreuern  am Fronleichnamstag  am traditionellen Gemeindefest auf dem Kupferberg  teil.

Bei herrlichem Wetter und sommerlichen Temperaturen vergnügten sich die Kinder bei zahlreichen spielerischen Aktivitäten, die Mitarbeiter unserer Stiftung vorbereiteten.

Für das leibliche Wohl war an diesem Tage ebenfalls bestens gesorgt. Eis, Getränke  und Kuchen fanden reißenden Absatz, zumal unsere Kinder ihr Taschengeld dafür nicht einsetzen mussten. So manches Kind ging sicherlich glücklich und zufrieden an diesem Abend ins Bett.

Großen Anklang fand auch der Luftballonwettbewerb, bei dem unser Vorstand Reinhard zum Hebel unter tatkräftiger Mithilfe seiner Frau, die mit dem Logo unserer Stiftung versehenen Luftballons unermüdlich aufblies und in den azurblauen Himmel entließ.

Last but not least war die Stiftung auch mit drei Info-Ständen vertreten (WPF, Bereitschaftspflege und Caritassozialstation), an denen die Mitarbeiterinnen ihre Arbeit vorstellten und aus ihrem beruflichen Alltag berichteten.

Allen, die mitgeholfen haben, dass dieser Tag so schön wurde, herzlichen Dank!

Die ersten Jahre sind prägend

Wie die kinder- und Jugendhilfe der Detmolder Stiftung Familien unterstützt und stärkt

Jonah (2 Jahre) kann noch nicht so richtig malen. Das heißt, er malt eigentlich richtig toll, nur anders. Egal, Vater Michael Meurer hilft ein wenig bei der Gestaltung der Postkarte. Heraus kommt etwas, das man getrost als „Moderne Kunst“ bezeichnen kann. Adresse auf die Karte, dann gibt ihm Reinhard zum Hebel von der St. Elisabeth Stiftung einen Luftballon und schon steigt er über das Dach der Douglas-Filiale weit in den Detmolder Himmel.

Mit einem Stand auf dem Detmolder Kirchmarkt am Pfingstmontag zeigt die St. Elisabeth Stiftung ihre Angebote der Kinder- und Jugendhilfe und verlost bei einem Ballonwettbewerb nebenbei tolle Preise wie einen Besuch im Safaripark in Stukenbrock. Während nebenan die Detmolder Pastoren gemeinsam zum Lutherjubiläum einen ökumenischen Gottesdienst abhalten, erzählt die Erziehungsleiterin der Kinder- und Jugendhilfe Cornelia Stock über die alltägliche Arbeit. Meist wird die Kinder- und Jugendhilfe übers Jugendamt tätig. Meist geht es um Unterstützung der Eltern, um Erziehungsfragen oder Konflikte…

Weiterlesen und gesamten Artikel anzeigen (PDF)

Quelle: Stadt-Anzeiger Nr. 623, 09. Juni 2017, Seite 13

Besuch vom Seniorenbeirat Detmold

Am 31.05.2017 war der Seniorenbeirat der Stadt Detmold im Haus am Dolzer Teich zu Besuch und hielt dort eine seiner Sitzungen ab. Der Seniorenbeirat ist das „Sprachrohr“ der Detmolder Seniorinnen und Senioren und setzt sich für deren Belange, Wünsche und Bedürfnisse ein. Er setzt sich aus 16 ehrenamtlichen Mitgliedern zusammen. Viele interessante Themen warteten an diesem Nachmittag auf die Anwesenden, durch den von Frau Kettelhake als Vorsitzende und Frau Disse als Zuständige für die Seniorenarbeit der Stadt Detmold geführt wurde. Insbesondere der Vortrag des Pflegestützpunktes Lippe zum Thema „2. Pflegestärkungsgesetz“ fand viel Anklang und offene Fragen konnten beantwortet und disktutiert werden. Auch der Großteil des Heimbeirates vom Haus am Dolzer Teich nahm an der Sitzung des Beirates teil, die mit einer Hausführung für die Anwesenden endete. An dieser Stelle nochmal vielen Dank für Ihren Besuch, wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

12345...10...»»