Aktuelles

Westfälische Pflegefamilien: Eine unbeschwerte Kindheit…

WPF-Foto 15-07-2016 (Gocke)

Sie sehen sich so ähnlich – und doch sind die beiden nicht miteinander verwandt. Die fünfjährige Lena ist das Pflegekind von Nadine und Bernd Müller (alle Namen von der Redaktion geändert). Sieht man die drei zusammen, hat man sofort das Gefühl: Hier hat zusammen gefunden, was zusammen gehört. Doch immer weniger Menschen wollen Pflegekinder aufnehmen, wobei der Bedarf wächst. Vor fünf Jahren hat sich Familie Müller entschieden, anderen Kindern eine Bleibe auf Zeit zu bieten. (…)

„Eine bessere Familie hätten wir für Lena nicht finden können“, ist Monika Weyher stolz darauf, wie integriert Lena bereits von Anfang an in der jungen Familie gewesen sei. Sie selbst koordiniert und betreut die Westfälischen Pflegefamilien der St. Elisabeth Stiftung…

Weiterlesen und gesamten Artikel anzeigen (PDF)

Quelle: Lippische Landeszeitung, Seite 11, 15.07.2016, Foto: Gocke

Heilig-Kreuz-Gemeinde: Gottesdienste an neuen Orten

Katholische Gottesdienste in Detmold gehen an neue Orte. Während die Orgel in der Kirche Heilig Kreuz am Schubertplatz wieder auf Vordermann gebracht wird, werden die Gläubigen sich an wechselnden Orten im Stadtgebiet zusammenfinden. Zum Auftakt war eine Messe im Palaisgarten geplant – um allerdings dem drohenden Regen auszuweichen, wurde das Ganze kurzerhand in die Räume der Hochschule für Musik verlegt. An den folgenden Sonntagen ist die Heilig-Kreuz-Gemeinde dann zu Gast am Seniorenzentrum Haus am Dolzer Teich, in der Jugendwohngruppe „Am Bent“, am Kinderheim St. Elisabeth in der Palaisstraße, auf dem Bauernhof Meier zu Biesen in Detmold-Mosebeck (An der Mosebecke 33) sowie im Innenhof des Landestheaters.

Für den Gottedienst am 31. Juli auf dem Bent werden Fahrgemeinschaften gebildet, für die Fahrt auf den Bauernhof nach Mosebeck steht am 14. August um 10.30 Uhr ein Sonderbus am Schubertplatz bereit. Zu jedem Gottesdienst gibt es ein besonderes Musikprogramm. So wurde der Gottesdienst in der Hochschule begleitet durch HfM-Brass unter Leitung von Prof. Norbert Stertz, für den Dolzer Teich konnte als Gesangssolist Prof. Lars Woldt gewonnen werden. Der Gottedienst auf dem Bauernhof wird musikalisch gestaltet durch das Orchester Vahlhausen – und Musiker des Landestheaters begleiten den letzten Gottesdienst der Serie im Theater-Innenhof.

24.07.    Platz vor dem Haus am Dolzer Teich
31.07.    Jugendwohngruppe der St. Elisabeth-Stiftung „Am Bent“
07.08.    Palaisstr. 27 vor dem Kinderheim der St. Elisabeth-Stiftung
14.08.    Bauernhof der Familie Meier zu Biesen in Mosebeck
21.08.    Innenhof des Landestheaters Detmold

Quelle: Lippische Landeszeitung, 19.07.2016

So schmeckt der Sommer…

IMG_0805 IMG_0808

„Sommerzeit ist Erdbeerzeit.“ Passend dazu haben wir mit den Gästen der Tagespflege im Haus am Dolzer Teich in Detmold „Erdbeer-Vanille-Pudding à la Franziska“ zubereitet.

Dabei wurden Erinnerungen wach. Früher hat man die Erdbeere im eigenen Garten eingepflanzt und die Mutter hat Sonntags einen Nachtisch der besonderen Art aufgetischt. Die Erdbeeren bildeten die Grundschicht, anschließend wurde der warme Vanillepudding hinzugefügt  und schließlich die Schlagsahne als oberste Schicht hinzugegeben. Dieser Nachtisch hat heute wie früher eine besondere Bedeutung. Denn früher gehörte es insbesondere in ländlichen Gegenden zum Ritual, jede Mahlzeit mit einer Nachspeise abzuschließen.

Die Erdbeere ist nach wie vor ein sehr beliebter und vor allem gesunder Genuss im Sommer. Sie liefert viele Vitamine und Mineralstoffe und bieten einen Schutz für die Arterien und das Herz. Damit ist die Erdbeere nicht nur besonders lecker, sondern tut unserer Gesundheit auch noch gut.

So kann man es sich schmecken lassen!

Sommerfest im Haus am Dolzer Teich

Sommerfest 16 DT 3 Sommerfest 16 DT 1 Sommerfest 16 DT 2 

Am Mittwoch, den 22. Juni 2016 feierten auch die Bewohnerinnen und Bewohner sowie Angehörige und Mitarbeiter im Haus am Dolzer Teich in Detmold das diesjährige Sommerfest. Bei strahlendem Sonnenschein konnte die Feier auf dem bunt geschmückten Vorhof stattfinden.

Zur Unterhaltung trugen die 3 Kinder- und Jugendtanzgruppen des TuS Eichholz-Remmighausen bei. Die Daisy’s (3 – 6-jährige Kinder) meisterten ihren Auftritt bravourös. Auch die Vorführungen der Gruppen „Saphira“ (6 – 8-jährige Kinder) sowie die „Crazy Angels“ (10 – 17-jährige Mädchen) begeisterten die Zuschauer. Auch Tiertherapeutin Daniela Rodgers, die regelmäßig im Haus am Dolzer Teich mit ihren Tieren zu Gast ist, ließ mit ihren „Streicheltieren“ im Korb das Herz von so machem Bewohner höher schlagen.

Absolutes Highlight des Sommerfestes war auch dieses Mal wieder das Konzert des Orchesters Vahlhausen. Zu den Klängen schwangen doch so einige Bewohner mit den Mitarbeitern das Tanzbein. Neben dem Ohrenschmaus sorgte die hauseigene Küche mit Gegrilltem und Salaten für den leiblichen Genuss am Abend. „Ein gelungenes Fest“, da waren sich alle einig…

Wer rastet, der rostet…: Maritimes Sommerfest im Haus St. Elisabeth

IMG_3746IMG_3760 IMG_3747  IMG_3820 IMG_3852IMG_3829

Ahoi hieß es am Samstag, den 11. Juni im Haus St. Elisabeth, denn es wurde groß gefeiert: das alljährliche Sommerfest stand an. Die Feier für die Bewohnerinnen und Bewohner sowie Angehörige und Freunde stand unter dem Motto „Maritimes Flair“ und so war das gesamte Haus detailreich dekoriert und geschmückt worden. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken auf den jeweiligen Hausgemeinschaften bewegten sich alle in die Räumlichkeiten der Tagespflege.

Hier zeigte zunächst die Modern-Dance-Gruppe „Panta Rhei“ des Tanzbogen Detmold unter Leitung von Ulrike von der Linden tänzerische Skizzen zu unterschiedlicher Musik und wurde mit viel Applaus bedacht. Anschließend übernahm Hans-Jürgen Dümpe die musikalische Gestaltung des Nachmittags und sorgte samt Schifferklavier für fröhliche und ausgelassene Stimmung unter den Anwesenden. Zwischdurch konnten die Besucher sich an verschiedenen Stationen unter Beweis stellen: vom Büchsen werfen, über Enten fischen, Nägel versenken, Schätzen und Wiegen oder auch maritime Sprichwörter rätseln… Für den kleinen Hunger oder Durst zwischendurch sorgten die Schmankerlstation mit kleinen Köstlichkeiten und die Haifischbar mit leckeren und ausgefallenen Cocktails.

Mit einem letzten Abschlusslied wurden dann alle verabschiedet und wieder in die Hausgemeinschaften begleitet. Hier klang der Abend gemütlich bei einem leckeren Abendessen aus. Das bunte Programm fand insgesamt großen Anklang und wird wohl noch lange in bester Erinnerung bleiben. Vielen Dank an Alle für diesen tollen Tag!

Caritassozialstation beim Gemeindefest in St. Kilian

?????????????

Auch dieses Jahr waren wir erneut mit einem Informationsstand beim Gemeindefest des Pastoralverbundes Bad Salzuflen und Schötmar an der Katholischen Kirche St. Kilian am 26. Mai 2016 vertreten.

Alle Fragen rund um die häusliche pflege wurden interessierten Besuchern von Yeliz Altuntas, Pflegedienstleitung der Caritassozialstation und Brigitte Schnitgerhans, Altenpflegerin und Koordinatorin für den Bereich Bad Salzuflen ausführlich erklärt und beantwortet.

Das Gemeindefest fand nach dem Openair-Festgottesdienst mit anschließender Prozession am Pfarrzentrum St. Klilian statt. Für das leibliche Wohl wurde gesorgt. Ein rundum gelungenes Fest!