Aktuelles

8. Sparkassen Firmenlauf in Bad Meinberg

firmenlauf-2016

Rund 1.400 Teilnehmer starteten beim 8. Sparkassen Firmenlauf in Bad Meinberg. Die St. Elisabeth Stiftung war mit über 20 Läufern und Walkern wieder mit am Start.  Bei sommerlichen Temperaturen führte die 5 Kilometer lange Strecke durch den Kurpark und das anschließende Silvaticum. Wie auch in den vergangenen Jahren ging es hierbei nicht „nur“ um persönliche sportliche Bestleistung, sondern vielmehr um das gemeinsame sportliche Erlebnis. Nach der sportlichen Betätigung ging es weiter zum Haus am Kurpark, um gemütlich zusammenzusitzen und sich gemeinsam bei Würstchen und Salat wieder zu stärken. Im nächsten Jahr geht es dann wieder auf eine „neue Runde“ beim 9. Sparkassen Firmenlauf in Bad Meinberg. Wir freuen uns darauf!

Neue Homepage für die Caritassozialstation!

Caritas St. Elisabeth gGmbH 2016_07 Caritas-Logo

Was lange währt, wird endlich gut…

Unser ambulanter Pflegedienst – die Caritassozialstation St. Elisabeth gGmbH – hat nun eine neue und eigene Homepage. Mit Unterstützung der Agentur Herzstück ist in den letzten Monaten mit viel Liebe zum Detail eine tolle neue und informative Internetpräsenz rund um unsere Caritassozialstation entstanden. Getreu dem Motto „Pflege in guten Händen“ finden Leser und Interessierte in den verschiedenen Kategorien Informationen über Angebote und den Leistungskatalog, zum Pflegeleitbild und Team, zu den gesetzlichen Ansprüchen und Voraussetzungen und wichtige Hintergrundinformationen rund um das Thema Pflege.

Sie finden die neue Homepage unter: www.caritassozialstation-lippe.de

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Ein zweites Zuhause in Bad Meinberg

Tagespflege Bad Meinberg I Tagespflege Bad Meinberg II

Die Tagespflege im Haus St. Elisabeth verbindet Anspruch und Wirklichkeit

Auf was freut man sich nach einem langen Arbeitstag am meisten? Die vertrauten vier Wände, Geborgenheit, Familie und Freunde. Mit einem Begriff zusammengefasst: „auf Zuhause“. Vergleicht man das gesamte Leben mit einem Arbeitstag, so wünschen sich viele Menschen für ihren Lebensabend ebenfalls ein „Zuhause“. Das Team vom Haus St. Elisabeth ist auf diesen Wunsch vorbereitet und bietet seit genau einem Jahr in der Parkstr. 59-61 die Tagespflege an. Hier werden ältere Menschen mit körperlichen und / oder kognitiven Einschränkungen im Tagesverlauf (zwischen 08.00 und 16.00 Uhr) betreut.

Wie sieht hier ein typischer Tag aus? Er beginnt damit, dass der Gast (wenn gewünscht) von Zuhause vom Deutschen Roten Kreuz abgeholt wird. Zunächst wird dann ein gemeinsames Frühstück eingenommen. Danach gibt es dann verschiedene Möglichkeiten der Beschäftigung…

Weiterlesen und den gesamten Artikel anzeigen (PDF)

Quelle: Stadt-Anzeiger, Nr. 610, 28. Juli 2016, Seite 9

Westfälische Pflegefamilien: Eine unbeschwerte Kindheit…

WPF-Foto 15-07-2016 (Gocke)

Sie sehen sich so ähnlich – und doch sind die beiden nicht miteinander verwandt. Die fünfjährige Lena ist das Pflegekind von Nadine und Bernd Müller (alle Namen von der Redaktion geändert). Sieht man die drei zusammen, hat man sofort das Gefühl: Hier hat zusammen gefunden, was zusammen gehört. Doch immer weniger Menschen wollen Pflegekinder aufnehmen, wobei der Bedarf wächst. Vor fünf Jahren hat sich Familie Müller entschieden, anderen Kindern eine Bleibe auf Zeit zu bieten. (…)

„Eine bessere Familie hätten wir für Lena nicht finden können“, ist Monika Weyher stolz darauf, wie integriert Lena bereits von Anfang an in der jungen Familie gewesen sei. Sie selbst koordiniert und betreut die Westfälischen Pflegefamilien der St. Elisabeth Stiftung…

Weiterlesen und gesamten Artikel anzeigen (PDF)

Quelle: Lippische Landeszeitung, Seite 11, 15.07.2016, Foto: Gocke

Heilig-Kreuz-Gemeinde: Gottesdienste an neuen Orten

Katholische Gottesdienste in Detmold gehen an neue Orte. Während die Orgel in der Kirche Heilig Kreuz am Schubertplatz wieder auf Vordermann gebracht wird, werden die Gläubigen sich an wechselnden Orten im Stadtgebiet zusammenfinden. Zum Auftakt war eine Messe im Palaisgarten geplant – um allerdings dem drohenden Regen auszuweichen, wurde das Ganze kurzerhand in die Räume der Hochschule für Musik verlegt. An den folgenden Sonntagen ist die Heilig-Kreuz-Gemeinde dann zu Gast am Seniorenzentrum Haus am Dolzer Teich, in der Jugendwohngruppe „Am Bent“, am Kinderheim St. Elisabeth in der Palaisstraße, auf dem Bauernhof Meier zu Biesen in Detmold-Mosebeck (An der Mosebecke 33) sowie im Innenhof des Landestheaters.

Für den Gottedienst am 31. Juli auf dem Bent werden Fahrgemeinschaften gebildet, für die Fahrt auf den Bauernhof nach Mosebeck steht am 14. August um 10.30 Uhr ein Sonderbus am Schubertplatz bereit. Zu jedem Gottesdienst gibt es ein besonderes Musikprogramm. So wurde der Gottesdienst in der Hochschule begleitet durch HfM-Brass unter Leitung von Prof. Norbert Stertz, für den Dolzer Teich konnte als Gesangssolist Prof. Lars Woldt gewonnen werden. Der Gottedienst auf dem Bauernhof wird musikalisch gestaltet durch das Orchester Vahlhausen – und Musiker des Landestheaters begleiten den letzten Gottesdienst der Serie im Theater-Innenhof.

24.07.    Platz vor dem Haus am Dolzer Teich
31.07.    Jugendwohngruppe der St. Elisabeth-Stiftung „Am Bent“
07.08.    Palaisstr. 27 vor dem Kinderheim der St. Elisabeth-Stiftung
14.08.    Bauernhof der Familie Meier zu Biesen in Mosebeck
21.08.    Innenhof des Landestheaters Detmold

Quelle: Lippische Landeszeitung, 19.07.2016

So schmeckt der Sommer…

IMG_0805 IMG_0808

„Sommerzeit ist Erdbeerzeit.“ Passend dazu haben wir mit den Gästen der Tagespflege im Haus am Dolzer Teich in Detmold „Erdbeer-Vanille-Pudding à la Franziska“ zubereitet.

Dabei wurden Erinnerungen wach. Früher hat man die Erdbeere im eigenen Garten eingepflanzt und die Mutter hat Sonntags einen Nachtisch der besonderen Art aufgetischt. Die Erdbeeren bildeten die Grundschicht, anschließend wurde der warme Vanillepudding hinzugefügt  und schließlich die Schlagsahne als oberste Schicht hinzugegeben. Dieser Nachtisch hat heute wie früher eine besondere Bedeutung. Denn früher gehörte es insbesondere in ländlichen Gegenden zum Ritual, jede Mahlzeit mit einer Nachspeise abzuschließen.

Die Erdbeere ist nach wie vor ein sehr beliebter und vor allem gesunder Genuss im Sommer. Sie liefert viele Vitamine und Mineralstoffe und bieten einen Schutz für die Arterien und das Herz. Damit ist die Erdbeere nicht nur besonders lecker, sondern tut unserer Gesundheit auch noch gut.

So kann man es sich schmecken lassen!